Der Kreisfeuerwehrverband Untertaunus

Am 1. Januar 1977 wurde aufgrund der hessischen Gebiets- und Verwaltungsreform der Kreisteil Untertaunus und der Kreisteil Rheingau zum Rheingau-Taunus-Kreis zusammengeschlossen. Aber die beiden bis dahin bestehenden Kreisfeuerwehrverbände Untertaunus und Rheingau blieben weiterhin bestehen. Der Kreisfeuerwehrverband Untertaunus hat seinen Sitz in der Kreisstadt Bad Schwalbach. Geführt wird der Verband derzeit durch den zweiten Vorsitzenden Michael Schauß aus Hohenstein. Der Verband ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Wiesbaden eingetragen. Das Verbandsgebiet umfasst alle Städte und Gemeinden im Kreisteil Untertaunus.

 

Unsere Zielsetzung:

  • Feuerwehrwesen fördern
  • Unterstützung und Beratung der Feuerwehren
  • Interessen der Feuerwehren vertreten
  • die Aus- und Fortbildung mit vorhandenen Mitteln zu unterstützen
  • Grundsätze des Brand- u. Katastrophenschutzes sowie der Allgemeinen Hilfe durch Information und
  • Ausbildung zu pflegen
  • Zusammenarbeit mit anderen Organisationen u. Verbänden
  • Jugendfeuerwehren zu fördern und zu betreuen
  • Betreuung der Ehrenmitglieder und ehemaligen Führungskräfte
  • Musiktreibende Züge zu fördern und zu betreuen
  • Brandschutzaufklärung und -erziehung
  • Gemeinnützige Zwecke ausschließlich und unmittelbar zu verfolgen

 

Dem Kreisfeuerwehrverband Untertaunus sind 86 Feuerwehrvereine aus zehn Städten und Gemeinden angeschlossen. Der Verband vertritt 2.099 Aktive Mitglieder, 1.068 Mitglieder in der Alters- und Ehrenabteilung, 989 Mitglieder in den 73 Jugendfeuerwehren, 70 Mitglieder in den Musikabteilungen sowie 10.272 fördernde Mitglieder.

Besucher

HeuteHeute37
Diesen MonatDiesen Monat2282
Insgesamt seit 12.04.2013Insgesamt seit 12.04.2013117301
BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen